· 

MAILÄNDERLI

 

Hier kommt wieder was Neues von der Backnieten-Front, haha!

Weihnachtsguetzli backen gehört ja nunmal irgendwie einfach dazu, oder?

Es gibt 2 Sorten, die ich relativ problemlos backen kann. Mailänderli und Vanillekipferl. Diese zwei sind zum Glück auch unsere Allerliebsten.

Also, starten wir mit Mailänderli...

 

 

Zutaten (für ca. 4 – 5 Bleche):

  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 250g weiche Butter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 500g Mehl
  • 1 Eigelb und 1EL Rahm zum Bestreichen

 

Zubereitung:

  • Butter mit Zucker und Salz verrühren, bis eine helle, glatte Masse entsteht
  • die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abraspeln und unter die Buttermasse rühren
  • Mehl hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten
  • den Teig etwas flach gedrückt in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank geben
  • danach den Ofen auf 200Grad Umluft vorheizen
  • den Teig portionsweise auf etwas Mehl auswallen (je nachdem wie dick oder dünn man die Plätzchen gern mag) und ausstechen
  • auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen
  • das Eigelb mit dem Rahm verrühren und die Mailänderli damit bestreichen
  • in der Mitte des Backofens für ca. 10 Minuten backen, danach auf einem Gitter abkühlen lassen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0