· 

BUTTERMILCH-BROT

 

Das habe ich heute das erste Mal gemacht. Ich dachte wirklich, dass das sicher mega trocken wird. Kein Wasser, die Buttermilch eher etwas dickflüssig - kann doch nicht klappen. Aber nein, es ist wirklich wunderbar geworden. Nicht zu trocken, dank dem Römertopf mega knusprig und durch die Buttermilch hat es irgendwie einen besonderen Geschmack.

Mhhh - frisches, selbstgebackenes Brot ist einfach immer wieder ein Traum!

Probiert's mal aus!

 

 

Zutaten:

  • 330g Weizenmehl
  • 70g Haferflocken
  • 150g Roggenmehl
  • 400ml Buttermilch
  • 2,5 TL Salz
  • 1 Würfel frische Hefe

 

Zubereitung:

  • die Buttermilch erhitzen, bis sie lauwarm ist
  • alle Zutaten miteinander zu einem Teig verkneten und dann mindestens 1 Stunde abgedeckt gehen lassen
  • danach den Teig nochmal ordentlich durchkneten, zu einem Laib formen und in den gefetteten, bemehlten Römertopf legen
  • den Laib mit Mehl bestreuen und einschneiden
  • den Römertopf mit Deckel in den kalten Backofen stellen und das Brot bei 230Grad etwa 55 - 60 Minuten backen

 

Ihr könnt natürlich das Weizenmehl auch durch Dinkelmehl oder so ersetzen - was ihr halt lieber mögt. Passt einfach die Wassermenge an. Der Teig sollte sich gut formen lassen, ohne an den Händen zu kleben. 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0